Übersichtskarte - Natur erleben - Niedersachsen.de

Beobachtungsturm am Südufer des Dümmers

Adresse

49448 Hüde, Dümmer
Telefon: 05441 9761274

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Vom Beobachtungsturm hat man die Dümmer-Südbucht im Blick, einen der Hauptorte des Brut- und Rastgeschehens am Dümmer. Verschiedene Entenarten, Lachmöwen und Kormorane kann man hier auf der Wasseroberfläche sichten. Im angrenzenden Schilfröhricht sind im Frühjahr und Sommer Singvögel wie die Rohrammer aktiv.

Besonders im Frühjahr lassen sich von der Plattform des Südturms verschiedene Entenarten, darunter Pfeif-, Krick-, Löffel-, Tafel- und Reiherenten und sogar die ein oder andere Knäkente entdecken.

Lachmöwen bringen mit ihren Rufen Leben in die Bucht. Kormorane sind auf Gebüschen zu sehen, auf denen sie ihr Gefieder trocknen oder sich ausruhen. Bis in den Mai hinein gibt es einen Durchzug von Kormoranen, danach halten sie sich am See überwiegend nur noch als Brutvögel auf.

Wer möchte kann für eine kleine Rundtour dem Deich noch weiter nach Westen bis zur Hunte folgen (siehe PDF „Wegbeschreibung und Naturerlebnisse am Südturm“). Die ausgedehnten, flach durchfluteten Schilfröhrichte, die dabei am Weg liegen, sind im Frühjahr und Sommer Lebensraum von Rohrammer, Schilfrohrsänger und Rohrschwirl. Auf dem Uferweg gelangt man schließlich zurück zum Parkplatz.

Insgesamt ist der Dümmer mit den ihn umgebenden Wiesen und Weiden einer der wichtigsten Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten in Niedersachsen. Besonders Vogelarten, die andernorts schon lange verschwunden sind, finden hier noch geeignete Lebensräume. Nicht umsonst ist das Gebiet Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000.

Weitere Informationen als PDF herunterladen Wegbeschreibung und Naturerlebnisse am Südturm

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »